The Myth Of Religious Violence

Download book The Myth Of Religious Violence. PDF book with title The Myth Of Religious Violence by William T Cavanaugh suitable to read on your Kindle device, PC, phones or tablets. Available in PDF, EPUB, and Mobi Format.

The Myth Of Religious Violence

The Myth Of Religious Violence
Author: William T Cavanaugh
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 9780199736645
Size: 54.54 MB
Format: PDF, ePub
View: 5421
Get Books

The idea that religion has a dangerous tendency to promote violence is part of the conventional wisdom of Western societies, and it underlies many of our institutions and policies, from limits on the public role of religion to efforts to promote liberal democracy in the Middle East. William T. Cavanaugh challenges this conventional wisdom by examining how the twin categories of religion and the secular are constructed. A growing body of scholarly work explores how the category 'religion' has been constructed in the modern West and in colonial contexts according to specific configurations of political power. Cavanaugh draws on this scholarship to examine how timeless and transcultural categories of 'religion and 'the secular' are used in arguments that religion causes violence. He argues three points: 1) There is no transhistorical and transcultural essence of religion. What counts as religious or secular in any given context is a function of political configurations of power; 2) Such a transhistorical and transcultural concept of religion as non-rational and prone to violence is one of the foundational legitimating myths of Western society; 3) This myth can be and is used to legitimate neo-colonial violence against non-Western others, particularly the Muslim world.
The Myth of Religious Violence
Language: en
Pages: 296
Authors: William T Cavanaugh
Categories: Religion
Type: BOOK - Published: 2009-09-03 - Publisher: Oxford University Press
The idea that religion has a dangerous tendency to promote violence is part of the conventional wisdom of Western societies, and it underlies many of our institutions and policies, from limits on the public role of religion to efforts to promote liberal democracy in the Middle East. William T. Cavanaugh challenges this conventional wisdom by examining how the twin categories of religion and the secular are constructed. A growing body of scholarly work explores how the category 'religion' has been constructed in the modern West and in colonial contexts according to specific configurations of political power. Cavanaugh draws on this scholarship to examine how timeless and transcultural categories of 'religion and 'the secular' are used in arguments that religion causes violence. He argues three points: 1) There is no transhistorical and transcultural essence of religion. What counts as religious or secular in any given context is a function of political configurations of power; 2) Such a transhistorical and transcultural concept of religion as non-rational and prone to violence is one of the foundational legitimating myths of Western society; 3) This myth can be and is used to legitimate neo-colonial violence against non-Western others, particularly the Muslim world.
Intersektionalität und Postkolonialität
Language: de
Pages: 301
Authors: Heike Mauer, Johanna Leinius
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2020-12-14 - Publisher: Verlag Barbara Budrich
Der Sammelband zeigt den Mehrwert intersektionaler und postkolonialer Ansätze für die feministische Forschung zu Macht und Herrschaft und diskutiert das Verhältnis beider Ansätze zueinander. Die Autor*innen demonstrieren, wie diese innovativen kritischen Ansätze aktuelle gesellschaftswissenschaftliche Debatten unter anderem zu Religion, Gefängniskritik, der Ethik biomedizinischer Forschung, dem Wohlfahrtsstaat oder ökologischen und studentischen Bewegungen im globalen Süden bereichern.
Gewalt
Language: de
Pages: 1216
Authors: Steven Pinker
Categories: History
Type: BOOK - Published: 2011-10-24 - Publisher: S. Fischer Verlag
Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein
Der Mythos des Sisyphos
Language: de
Pages: 192
Authors: Albert Camus
Categories: Fiction
Type: BOOK - Published: 2013-02-01 - Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
«Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.» Albert Camus’ berühmtes Werk kreist um die zentrale Frage, «ob das Leben die Mühe, gelebt zu werden, lohnt oder nicht».
Internationales Handbuch der Gewaltforschung
Language: de
Pages: 1583
Authors: Wilhelm Heitmeyer, John Hagan
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2013-07-01 - Publisher: Springer-Verlag
Die Forschung zur Gewalt in modernen westlichen Gesellschaften hat in den letzten Jahren zugenommen. Die Erklärungen dafür sind zahlreich: tatsächlicher Anstieg bei bestimmten Gewaltvarianten, neue Sensibilitäten, Rückkehr alter Gewaltformen, Verlagerung von Gewalt in andere gesellschaftliche Bereiche etc. Bisher fehlt jedoch ein systematischer Überblick über die tatsächlichen Entwicklungen. Das vorliegende Handbuch informiert umfassend über Gewalt als soziales Phänomen. Dabei wird fast allen Facetten dieses Themas Rechnung getragen: · Sozialstrukturelle Verhältnisse und Gewalt, · Sozialisation und Lernen von Gewalt, · Gewalterfahrungen und Gewalttätigkeit, · Gewaltopfer, · Gewalt in gesellschaftlichen Institutionen, · Gewalt durch politische Gruppen, · Gewaltdiskurse etc. In 62 Artikeln von Autorinnen und Autoren aus zehn Ländern liefert der Band ein komplexes, transdisziplinäres Bild eines Forschungsfeldes zwischen Ordnung, Zerstörung und Macht.
Schlüsselwerke der Religionssoziologie
Language: de
Pages: 669
Authors: Christel Gärtner, Gert Pickel
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2019-07-30 - Publisher: Springer-Verlag
Religion hat in den letzten Jahrzehnten verstärkt die Aufmerksamkeit der politischen und medialen Öffentlichkeit auf sich gezogen und ist zu einem oft durchaus kontrovers diskutierten Thema geworden. Gleichzeitig ist Religion auch (wieder) vermehrt in den Fokus wissenschaftlicher Erforschung gerückt, was sich nicht zuletzt an der Zunahme der religionssoziologischen Forschungen und Publikationen seit Mitte der 1990er Jahre ablesen lässt. Die in jüngerer Zeit beobachtbare Renaissance der Religion in der Soziologie wirkt sich auch auf die Zahl der Studierenden und Promovierenden aus, die Interesse an religionssoziologischen Themen und Fragestellungen entwickeln. Außerdem schlägt sie sich in religionsbezogenen Studiengängen und Forschungsverbünden nieder. Dieser Band bietet eine Übersicht über die klassischen Texte der Religionssoziologie für Studienzwecke und schließt damit die durch das gestiegene Interesse an dem Forschungsfeld Religion entstandene Lücke. Der Inhalt ​Übersicht über die klassischen Texte und religionssoziologisch relevanten Werke des Fachs in über 70 Beiträgen Die Zielgruppen Religionswissenschaftler Soziologen Theologen an Religionsforschung interessierte Studierende und Promovierende Die Herausgeber Dr. Christel Gärtner ist Professorin und Mentorin im Exzellenzcluster „Religion und Politik“ an der WWU Münster. Dr. Gert Pickel ist Professor für Religions- und Kirchensoziologie am Institut für Praktische Theologie der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.
Gewalt als Gottesdienst
Language: de
Pages: 272
Authors: Hans Gerhard Kippenberg
Categories: Globalization
Type: BOOK - Published: 2008 - Publisher: C.H.Beck
Du sollst nicht toten? Die neue Gewalt in den Religionen Eine Welle religioser Gewalt verunsichert die Welt - und seit dem 11. SEptember zunehmend den Westen. ISlamische, christliche und judische Eiferer sind bereit, sich selbst und andere in einem Kampf gegen das Bose zu toten. HAns G. KIppenberg geht den spektakularen Gewalttaten der letzten Jahrzehnte nach und macht deutlich, daSS die Globalisierung eine neue - unfriedliche - Epoche der Religionsgeschichte einlautet. Hans G. KIppenberg beschreibt anhand zahlreicher Falle, weshalb Religionsgemeinschaften gerade im Zeitalter der Globalisierung so machtig geworden sind und warum sich in den letzten Jahrzehnten religios begrundete Gewalt ausgebreitet hat. ER deckt dabei uberraschend ahnliche Muster in den groSSen Religionen auf. CHristliche, islamische und judische Gemeinschaften sehen sich durch Machte des Bosen bedroht; kleine aktivistische Gruppen rufen zum blutigen Kampf fur die gottgefallige Ordnung auf. DAbei kommen Gewaltakte und kollektiver Selbstmord christlicher Gruppen in den USA ebenso zur Sprache wie Selbstmordoperationen von Muslimen im Nahen Osten, die Gewalt zionistischer Siedler, der Kriegszug junger Muslime gegen die USA am 11. SEptember 2001 und der Krieg gegen den Terror. GEwalt, so das Fazit dieses provozierenden Buches, ist keine fremde und storende Zutat zur Religion, sondern kann selbst zum Gottesdienst werden.
Götzenbilder und Opfer
Language: de
Pages: 310
Authors: René Girard
Categories: Liberation theology
Type: BOOK - Published: 1996 - Publisher: LIT Verlag Münster
Books about Götzenbilder und Opfer
The Reality of Religious Violence
Language: en
Pages: 514
Authors: Hector Avalos
Categories: Religion
Type: BOOK - Published: 2019-09-30 - Publisher:
Violence and religion have been interacting from the beginning of recorded history according to The Reality of Religious Violence: From Biblical to Modern Times. This book addresses two major questions: 1. Does religious violence exist? 2. If so, how is it different from other types of violence? The first question is a reaction to a whole stream of scholarship led by William T. Cavanaugh, author of The Myth of Religious Violence (2009), which denies that religious violence is a specific category of violence over against many other types of violence that we can name. The second question is whether 'religious violence' is a useful category at all. This book argues that religious violence is not only a useful category, but also a necessary one if we are to understand our history and seek solutions. It is true, nevertheless, that wars and other types of violence can be caused by problems that have nothing to do with religion. What is central to this book is the ethical quality of religious violence. Non-religious violence arises from causes one can detect (e.g. oil, water, money). Religious violence does not have any detectable cause, since there is no supernatural force or being that we
Leviathan
Language: de
Pages:
Authors: Thomas Hobbes
Categories: Political science
Type: BOOK - Published: 1794 - Publisher:
Books about Leviathan